Bartpflege Produkte

Bartpflege Produkte – Must-Haves bei der Bartpflege!

Es gibt so viele Bartpflege Produkte, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Welche Pflegeprodukte du wirklich brauchst und welche auch zu sehenswerten Ergebnissen führen, zeigen wir dir.

Das wichtigste Bartpflege Produkt – das Bartöl

Bartpflege Produkt Bartöl
Ein Bartpflege Produkt das deinen Bart und die Haut darunter gesund hält, mit genügend Feuchtigkeit versorgt, Juckreiz vorbeugt und Trockenheit verhindert – hört sich gut an? Das alles kann das richtige Bartöl für dich bewirken. Vor allem für den Mann mit prächtigem Vollbart ist es wichtig diesen mit wichtigen ätherischen Ölen zu versorgen. Wenn ein Bart nicht genügend Feuchtigkeit und Pflege bekommt, kann dieser austrocknen. Haare ohne Pflege müssen im schlimmsten Fall abgeschnitten werden.

Wer sich nicht genügend mit Bartpflege Produkten um seinen Bart kümmert, der wird ihn wohl niemals so lange wachsen lassen können wie einer der seinen Bart regelmäßig pflegt. Ein Öl, welches man sich täglich in den Bart einmassiert ist das einfachste aber wirkungsvollste Mittel um die Haare gesund zu halten.

Wir können dir nur das Bartöl von Satin Naturel empfehlen. Dieses beinhaltet die wichtigsten Inhaltsstoffe eines wirkungsvollen und nachhaltigen Bartöles. Die Öle werden in Deutschland gemischt und von Bio + FairTrade Betrieben bezogen. Die ätherischen Öle sind, nicht wie bei vielen anderen Anbietern, in einer Lichtschutz Glasflasche geschützt. Nur so können die Öle ihre natürlichen Nährstoffe nicht verlieren. Bartöl von Satin Naturel bei Amazon ansehen

Wie oft du das Öl verwenden solltest und die richtige Anwendung

Das Öl solltest du grundsätzlich 1 mal täglich auftragen und in deinen Bart einmassieren. Das Bartpflege Produkt kannst du aber auch gerne öfter als 1 mal am Tag anwenden. Bei sehr trockenem oder strapaziertem Bart empfiehlt sich eine Bartöl-Kur: 8-15 Tropfen in den Bart einmassieren, ein in heisses Wasser getränktes Handtuch über den Bart legen und 1-2h einziehen lassen.

Bei der Anwendung einfach ein paar Tropfen – 1-2 Tropfen für einen 3-Tage bis 1 Woche alten Bart, 2-4 Tropfen für einen 1-3 Wochen Alten und für einen absoluten Vollbart gerne 4-10 Tropfen – auftragen. Diese Tropfen in den Händen verteilen und von der Gesichtshaut bis in die Haarspitzen massieren.

Viele reiben sich damit nur die Haare ein und vergessen ganz auf die Gesichtshaut. Vor allem in der Anfangsphase, wo der Bart noch neu für die Gesichtshaut ist sollte unbedingt Bartöl verwendet werden. Damit können Hautirritationen und starker Juckreiz vermieden werden.

Das Bartshampoo bzw. die Bartseife macht den Bart sauber und sorgt für Schutz

Bart waschen
Normalerweise wäscht man den Bart bei der (hoffentlich täglichen 😉 ) Dusche einfach mit. Auch verwenden die meisten etwas Shampoo um den Bart zu waschen. Die bessere Möglichkeit ist ein Bartpflege Produkt, nämlich das Bartshampoo oder die Bartseife, zu verwenden. Diese haben einen neutralen ph-Wert und versorgen das Haar mit Feuchtigkeit und pflegenden Nährstoffen.

Der wichtige Unterschied ist, dass Bartshampoo wesentlich milder ist und deinen Bart, der hohe Ansprüche, auch gerecht wird. Denn wer einen weichen, glänzenden Bart und neidische Blicke ernten will, der muss dafür auch motiviert genug sein. Seinen Bart mit Bartpflege Produkten fast täglich zu pflegen ist zwar ein wenig Arbeit, aber diese zahlt sich allemal aus.

Bartseife oder Bartshampoo – mit was wäscht sich mein Bart besser?

Ein Bartshampoo solltest du für die regelmäßige Wäsche (alle 2-3 Tage) verwenden. Ein Bartshampoo sollte nicht öfter verwendet werden, es könnte die natürliche Produktion von nötigen Stoffen eingeschränkt werden. Eine Bartseife kannst du verwenden, wenn du eine Nacht in der Kneipe verbracht hast und die Haare nach Rauch und Bier stinken. Oder wenn du am Vortag Bartwichse aufgetragen hast und diese wieder rausbekommen möchtest.

Eine Bartseife ist etwas milder wie ein Bartshampoo aber vom Geruch meistens kräftiger. Auch das Auswaschen von Essens Resten und Gerüchen ist damit leichter. Desto trotz sollte zur regelmäßigen Bartpflege das Shampoo verwendet werden.

Die wichtigsten Bartpflege Produkte und welche Auswahl du noch hast

Ein Mann der einen glänzenden und schönen Bart haben will, muss dafür auch etwas tun. Mit Bartpflege Produkten hält man seinen Bart gesund und man bekommt seinen Bart in die richtige Form. Das sind die wichtigsten Bartpflege Produkte auf welche du nicht verzichten solltest:

1. Bartöl für Feuchtigkeit und Hautpflege

Ein besonders angenehmer Nebeneffekt des Bartöles, ist auch die Pflege der Gesichtshaut. Haut und Haar werden mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen versorgt.

2. Bartshampoo für die regelmäßige Reinigung

Dein Bart hat hohe Ansprüche und du auch hohe Ansprüche an ihn, also braucht er auch sein eigens Shampoo. Ein Bartshampoo hat einen niedrigen ph-Wert und weißt besonders pflegende Wirkungen auf.

3. Bartseife nach langen Nächten

Hat man die Nacht in einer Kneipe oder im Club verbracht, der Bart stinkt nach Rauch und Bier, dann ist die Bartseife genau das richtige. Diese wird unangenehme Gerüche los und gibt den Barthaaren den nötigen Kick.

4. Barwichse um immer gut auszusehen

Mit der Barwichse lässt sich der Bart in die gewünschte Form bringen damit du immer gut aussiehst. Vor allem für den Schnauzer bzw. Oberlippenbart ist die Bartwichse besonders praktisch.

5. Bartbürste bzw. Bartkamm für unterwegs

Wenn der Bart beim Blick in den Spiegel, trotz vor einigen Stunden verwendeter Bartwichse, einfach nicht die richtige Form hat. Dann ist eine Bartbürste in der Hosentasche angebracht.

Bartwichse um deinen Bart zu stylen

Bartwichse ist eigentlich kein Pflegeprodukt sondern ein Styling Produkt. Wenn du Bartwichse verwendest tust du deinem Bart zwar nicht unbedingt etwas gutes, aber du lässt ihn verdammt gut aussehen.

Bei besonderen Anlässen oder Kneipenbesuchen, spricht nichts gegen ein Styling mit der Bartwichse. Vom täglichen Gebraucht können wir dir aber abraten. Schmierst du es wirklich täglich in den Bart, dann kann sich dieser davon garnicht erholen und es werden Strukturen im Haar beschädigt. Sie sollte höchsten alle 2-3 Tage aufgetragen werden. Wichtig dabei ist, dass die Bartwichse bei Ende der Feier oder sonstigem mit Bartseife aus dem Bart gewaschen wird.

Bartkamm bzw. Bartbürste für Pflege und das perfekte Bart-Styling

Eine Bartbürste bzw. ein Bartkamm kann nicht nur zum Bändigen des Bartes verwendet werden, sondern auch zum Auftragen des Bartöles. Es ist eine beliebte Methode das Öl auf dem Kamm zu verstreichen und damit in den Bart einzuarbeiten. Wir würden dir diese Methode jedoch nicht empfehlen, da das Öl unbedingt vom Haaransatz bis in die Spitzen und auch die Gesichtshaut einmassiert werden sollte. Nur mit dem Kamm oder der Bürste wird das nicht so gut funktionieren.

Der Bartkamm ist perfekt für Unterwegs. Er passt in fast jede Hosentasche und wenn der Bart mal nicht sitz, wird er schnell zurecht gekämmt. Die Bartbürste ist für Zuhause zum Pflegen des Bartes verantwortlich. Damit wird die Gesichtshaut massiert, das Barthaar und die Haut stimuliert und Verknotungen kannst du auflösen.

Ohne Bartpflege Produkte wären unsere Bärte lange nicht so mächtig

Wer keine Bartpflege Produkte für seinen Bart verwendet, der wird früher oder später Probleme damit bekommen. Trockene Haare, starker Juckreiz, Ausschlag oder wenig Bartdichte sind die Folge von zu wenig Bartpflege.

Wer sich gut um seinen Bart kümmert und diesen regelmäßiger Pflege unterzieht, kann ihn auch deutlich länger wachsen lassen. Jemand der keine Bartpflege Produkte verwendet kann nur mit viel Glück eine beachtliche Länge des Bartes erzielen.

Hinterlasse einen Kommentar